Herzlich Willkommen bei den Schweizer Weintagen.

Willkommen an den Schweizer Weintagen

Was macht Wein aus – abgesehen von den Aromen, die uns aus dem Glas entgegenströmen? Für uns sind es die Begegnungen mit den Macherinnen und Machern und deren Geschichten aus Rebberg und Keller. Dieses Jahr haben sie endlich wieder Positives zu berichten: 2022 war nämlich ein gutes Weinjahr. Warm und trocken… mancherorts fast ein bisschen zu warm und trocken. Viel besser jedenfalls als das verflixte 2021 mit der Trilogie des Bösen: Frost, Hagel und Feuchtigkeit.

Somit werden an den Schweizer Weintagen die ganz frisch abgefüllten Weine der letztjährigen Ernte entkorkt, aber auch Kreszenzen aus den Jahren davor – Geschichten im Glas. Neben dem Wiedersehen mit unseren langjährigen, treuen Winzerinnen und Winzer (von denen inzwischen viele eine Basler Fangemeinde haben) stehen die Weintage 2023 im Zeichen von Newcomern und Comebacks. Mit dem Weingut Wegelin ist einer der Spitzenbetriebe aus der Bündner Herrschaft mit dabei in der Markthalle. Aus dem südlichsten Tessin bringt die Cantina Silbernagl erstmals ihre Vinos ans Rheinknie.

Direkt vom Bielersee kommt Marius von Ballmoos, der die Crus seines frisch gegründeten Weinguts Terre & Lumière mitten in Biel vinifiziert. Eine «Urban Winery» hat auch Basel zu bieten mit dem Weinprojekt S.P.A., straight vom St. Johanns-Rheinweg. Die Trauben kommen vom Tüllinger Hügel, genauer: von Martin Schrader, der seinerseits mit den Projekten Knak & Flimmer bei uns am Start ist und seine Weine auf dem Dreispitz keltert, und zwar bei Valentin Schiess (Vinigma), der bei den Weintagen ebenfalls nicht fehlen darf. Wir haben also erstmals zwei Grenzgänger dabei – ein tolles Zeichen für die Weinwelt im Dreiländereck. Fürs Comeback zuständig sind das Fricktaler Weingut FiBL und das Quergut Arlesheim.

Insgesamt 22 Winzerinnen und Winzer aus allen Ecken der Schweiz sorgen für einen vielfältigen Weintage-Jahrgang 2023. Mehr Infos zu ihnen gibt’s unter www.schweizerweintage.ch oder, noch besser, direkt am Weintage-Stand, persönlich bei einem Glas Wein. Ein Stelldichein mit Schweizerwein. Viel Spass beim Entdecken, Verkosten, Geniessen und Verweilen!

Kat, Valentin und Joël

 

 

btt